Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen


  1. Veranstaltungen werden mit der Bestätigung des Auftrags der Raceland Karting GmbH durch den Kunden (per Fax, bzw. schriftlich) verbindlich gebucht.

  2. Der Veranstalter verpflichtet sich, die Veranstaltung ordnungsgemäß durchzuführen.

  3. Nachteile im zeitlichen Rahmen, die der Kunde z. B. durch nicht pünktliches Erscheinen selbst zu vertreten hat, gehen zu Lasten des Kunden. Es besteht kein Anspruch auf Preisminderung, bzw. zeitliche Verlängerung der Veranstaltung. Erscheint der Kunde nicht, hat er die Kosten für die Veranstaltung in vollem Umfang zu tragen. Dasselbe gilt, wenn eine Durchführung der Veranstaltung auf Grund von Tatsachen im Zusammenhang mit dem Allgemeinen Haftungsausschluss von dem Veranstalter nicht verantwortet werden kann.

  4. Es bestehen für den Kunden keinerlei Schadenersatzansprüche bei Nichtdurchführbarkeit der Veranstaltung durch höhere Gewalt, Brand, Einbruch oder Diebstahl auf der Anlage der Raceland Karting GmbH

  5. Der Veranstalter, bzw. dessen Beauftragte haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit entsprechend gesetzlicher Bestimmungen.

  6. Eine Benutzung der Karts ohne Anerkennung des allgemeinen Haftungsausschlusses der Raceland Karting GmbH ist nicht möglich.

  7. Der Veranstalter berechnet bei Stornierung der Veranstaltung durch den Kunden folgende Stornogebühren:

    Buchungen
    Stornierung vor Veranstaltungen
    bis 7 Tage vorher 0 % von der Veranstaltungssumme
    7-2 Tage vorher 75 % von der Veranstaltungssumme
    1 Tag 100 % von der Veranstaltungssumme
    am Veranstaltungstag 100 % von der Veranstaltungssumme

    Buffet/Catering:
    Stornierung vor Veranstaltungen
    bis 7 Tage vorher 0 % der Kosten für das Catering
    5-3 Tage vorher 50 % der Kosten für das Catering
    ab 2 Tage vorher 100 % der Kosten für das Catering

    Pokale:
    ab Bestelldatum der/des Pokal(s) Gravuren
    100% des Auftragswertes beim Hersteller der/des Pokal(s)
    (Artikel werden für eine Veranstaltung werden ca. 8 Tage vorher bestellt)

  8. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Angebots und werden bei Annahme desselben in vollem Umfang anerkannt.

  9. Die Unwirksamkeit einzelner Punkte der AGB beeinträchtigt die Wirksamkeit der anderen nicht.

    Arnsberg 01.08.2015

    Die Geschäftsführung der Raceland Karting GmbH







Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Online-Warenbestellung
Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Raceland Karting GmbH und den natürlichen und juristischen Personen (im folgenden Käufer genannt), die das Internetangebot von Raceland Karting GmbH nutzen (im folgenden Verkäufer genannt). Die AGB betreffen die Nutzung der Webseite www.Kartbahn-Raceland.de. Abweichende Regelungen haben insofern Geltung, als Sie zwischen Raceland Karting GmbH und dem Käufer schriftlich vereinbart wurden oder in AGB ausdrücklich benannt.
1.Vertragsabschluß
Unsere Angaben zu Ware und Preisen innerhalb des Bestellvorganges sind freibleibend und unverbindlich. Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein bindendes Angebot ab, dieses Angebot wird durch uns angenommen, sofern und sobald wir dem Angebot eine Bestellnummer zuteilen. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir insbesondere das Recht, von der Lieferung der angebotenen Waren im Falle ihrer Nichtverfügbarkeit Abstand zu nehmen. Erst mit der Annahme des Angebotes entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Ware.

2. Preisangaben, Zahlungen
2.1 Alle Preise sind in Euro (€) angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Preise gelten ausschließlich für Bestellungen im Onlineshop.
2.2. Die Bezahlung der Ware erfolgt per Vorkasse/Überweisung, Sofortüberweisung oder PayPal. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungen zu akzeptieren oder auszuschließen.
In der E-Mail, die Sie zur Bestätigung Ihrer Bestellung erhalten, finden Sie den Gesamtbetrag Ihrer Bestellung sowie unsere Bankverbindung.

Bei Überweisung aus dem Ausland: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass anfallende Bankgebühren für einen Überweisungsauftrag im vollen Umfang von Ihnen getragen werden müssen. Sollte der auf unserem Bankkonto eingehende Betrag um eine Bankgebühr differieren, halten wir uns die Lieferung bis zur vollständigen Zahlung des Auftragswertes vor.
3. Bestellabwicklung
Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Lieferungen erfolgen grundsätzlich gegen Vorkasse. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Nachdem Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, werden Sie durch eine gesonderte Mail informiert und die Ware wird umgehend versendet.
4. Lieferung
Pakete werden als versichertes Paket durch GLS versendet. Schwere oder sperrige (Kaminbausätze, Kaminöfen, Kamineinsätze, Glasplatten) Artikel versenden wir Versichert per Spedition. Die Spedition liefert bis Bordsteinkante. Bei Speditions-Lieferungen ist Ihre Anwesenheit am Liefertag zwingend erforderlich! Vor der Anlieferung setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung um einen Liefertermin abzustimmen. Wird der Kunde zum zuvor bekannt gegebenen Liefertermin unter der angegeben Lieferadresse nicht angetroffen, trägt er die Kosten der erneuten Zustellung.
Die Liefertermine werden mit größter Sorgfalt eingehalten, aber nicht gewährleistet. Lieferverzug berechtigt den Käufer nicht zu Schadensersatzansprüchen. Die Folge höherer Gewalt bei uns und unseren Zulieferanten entbinden uns von den Lieferverpflichtungen ohne Schadensersatzgewährung. Geleistete Vorauszahlungen werden in diesen Fall umgehen und in voller Höhe zurückerstattet.
5. Versandkosten
5.1. Versandkosten für Deutschland
Innerhalb von Deutschland fallen keine Versandkosten an.
Für den Versand auf deutsche Inseln, die nicht auf dem Landweg erreichbar sind
, berechnen wir einen Inselzuschlag für Warensendungen 15,00 EUR. Für Speditionsgüter (Kamineinsätze, Kaminbausätze und Glasplatten) einen Inselzuschlag von 45,00 EUR berechnet.
5.2 Versandkosten in andere Länder
Die Versandkosten entnehmen Sie bitte der Versandkostentabelle (Liefer- und Versandkosten)
6. Transportschaden
6.1. Damit Raceland Karting GmbH eventuelle Ansprüche wegen Transportschäden gegenüber dem Transportunternehmen absichern kann, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden bei Ablieferung der Bestellung dem Paketboten angezeigt werden. Raceland Karting GmbH ist daher in diesem Zusammenhang auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Äußerlich erkennbare Transportschäden:
Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung für Sie, das Paket bei Lieferung zu öffnen und auf Transportschäden zu untersuchen. Ist ein Transportschaden jedoch vernünftigerweise wahrscheinlich, z.B. weil das Paket von außen erkennbar stark beschädigt, zusammengedrückt, aufgerissen ist oder weil der Inhalt bei zerbrechlichen Waren bei der "Schüttelprobe" klirrt, haben Sie das Paket im Beisein des Paketboten zu öffnen und zu prüfen, ob der Inhalt beschädigt ist. Diese Prüfpflicht beschränkt sich jedoch nur auf die Prüfung der Ware auf ohne weiteres erkennbare Transportschäden, z.B. darauf ob die Ware zerbrochen oder deformiert ist oder ob Waren mit Gehäuse beim Schütteln klirren. Wird bei dieser Prüfung ein Transportschaden festgestellt, ist dieser dem Paketboten anzuzeigen und vom Paketboten bestätigen zu lassen. Der Paketbote ist hierzu verpflichtet. Bitte belassen Sie die Ware dann - soweit noch möglich - in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per E-Mail von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.

Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden:
Damit wir unsere Rechte gegenüber dem Transportunternehmen wahren können, bitten wir Sie, die gelieferte Ware spätestens innerhalb von 4 Tagen nach Lieferung auszupacken. Stellen Sie beim Auspacken fest, dass die gelieferte Ware beschädigt ist, belassen Sie die Ware bitte - soweit noch möglich - in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per E-Mail von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.
6.2. Ist Raceland Karting GmbH nach einem Transportschaden ohne eigenes Verschulden nicht mehr in der Lage, die bestellte Ware nachzuliefern, z.B. weil diese zwischenzeitlich vergriffen ist, ist Raceland Karting GmbH dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht mehr zur Verfügung steht. Vom Kunden bereits geleistete Zahlungen werden ebenfalls unverzüglich zurück erstattet.
7.Widerrufsbelehrung für den Verbraucher
Widerrufsrecht
Ist der Kunde Verbraucher, kann er seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Telefax, e-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen.
Die Frist beginnt frühestens am Tag, nachdem die Ware beim Kunden eingegangen ist und der Kunde eine in Textform (z. B. Brief, Telefax, e-Mail) noch gesondert mitzuteilende Widerrufsbelehrung erhalten hat.
Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.
Widerruf bzw. Warenrücksendung sind zu richten an:

Firma: Raceland Karting GmbH
Adresse: Raiffeisenstr. 10
59757 Arnsberg
Telefon: 02932-83335

Das Widerrufsrecht gilt dagegen nicht in den vom Gesetz geregelten Ausnahmefällen, insbesondere: bei Verträgen über Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder bei Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind oder bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden.
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die bereits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, hat er insoweit ggf. Wertersatz zu leisten. Bei der Überlassung von Waren gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung (oder der Untergang) der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden wobei der Verkäufer insoweit das Versandrisiko trägt. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Die Kosten der Hinsendung trägt in jedem Falle der Verkäufer. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt.
Ende der Widerrufsbelehrung
Tipp: Gerne können Sie für die Rücksendung auch den kostenlosen Rücknahmeservice von Raceland Karting GmbH nutzen. Zu diesen Zweck setzen Sie sich bitte mit unseren Kundendienst per Mail info@raceland-karting.de oder per Fax  in Verbindung. Ihr Widerrufsrecht bleibt selbstverständlich unberührt, auch für den Fall, dass Sie diesen Service nicht in Anspruch nehmen.
8. Kundendienst
Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9.00 Uhr - 18.00 Uhr per Tel.: 0049 (0)293283335, per E-Mail unter info@raceland-karting.de. oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice (Formular unter www.Kartbahn-Raceland.de).
9. Gewährleistung
Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen:
9.1 Raceland Karting GmbH trägt Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelfrei ist. Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Übergabe des Kaufgegenstands ein Sachmangel, so wird vermutet, dass der Kaufgegenstand bereits bei der Übergabe mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art Kaufgegenstands oder des Mangels unvereinbar. Zeigt sich der Sachmangel erst nach Ablauf von sechs Monaten, muss der Käufer beweisen, dass der Sachmangel bereits bei Übergabe des Kaufgegenstands vorlag.

9.2 Ist der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelhaft, hat der Käufer das Recht, als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung eines mangelfreien Kaufgegenstands zu verlangen. Raceland Karting GmbH behält sich vor, die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie unmöglich oder nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. In diesem Fall beschränkt sich der Anspruch des Käufers auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 8.1 zu verweigern, bleibt unberührt.

9.3 Liefert Raceland Karting GmbH zum Zwecke der Nacherfüllung ein mangelfreier Kaufgegenstand, kann Raceland Karting GmbH vom Käufer Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstands verlangen.

9.4 Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in zwei Jahren.

8.5 Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen Raceland Karting GmbH. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers der gelieferten Waren.
10. Haftungsbeschränkung
10.1 Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet Raceland Karting GmbH nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Raceland Karting GmbH oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von Raceland Karting GmbH gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt.

10.2 Raceland Karting GmbH übernimmt keine Haftung weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit von www.Raceland Karting GmbH.de noch für technische oder elektronische Fehler des Online-Angebots.
11. Eigentumsvorbehalt

11.1. Der Verkäufer behält sich das Eigentum an dem Vertragsgegenstand (Vorbehaltsware) bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Kaufvertrag vor.
11.2. Der Käufer hat den Verkäufer von allen Zugriffen Dritter, insbesondere von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen sowie sonstigen Beeinträchtigungen seines Eigentums unverzüglich schriftlich zu unterrichten. Der Käufer hat dem Verkäufer alle Schäden und Kosten zu ersetzen, die durch einen Verstoß gegen diese Verpflichtung und durch erforderliche Interventionsmaßnahmen gegen Zugriffe Dritter entstehen.
11.3. Kommt der Käufer seiner Zahlungsverpflichtung trotz einer Mahnung des Verkäufers nicht nach, so kann der Verkäufer die Herausgabe der noch in seinem Eigentum stehenden Vorbehaltsware ohne vorherige Fristsetzung verlangen. Die dabei anfallenden Transportkosten trägt der Käufer. In der Pfändung der Vorbehaltssache durch den Verkäufer liegt stets ein Rücktritt vom Vertrag. Der Verkäufer ist nach Rückerhalt der Vorbehaltsware zu deren Verwertung befugt. Der Erlös der Verwertung ist auf Verbindlichkeiten des Verkäufers anzurechnen, wobei angemessene Verwertungskosten von dem Verkäufer mit angerechnet werden können.
12. Datenschutz
Allgemeines
Raceland Karting GmbH wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes (TMG), beachten. Raceland Karting GmbH verpflichtet sich, die Daten seiner Kunden (Name, Adresse, Zahlungsweise) ausschließlich zur Abwicklung der eingegangenen Kaufverträge und zum Zwecke der Kundeninformation zu verwenden und elektronisch zu speichern.
Auskünfte
Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten soweit diese nicht mehr für die Auftragsabwicklung benötigt werden oder gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen.
Weitergabe an Dritte
Die Weitergabe der Kundendaten an Dritte (z.B. Paketdienste oder Kreditinstitute) findet ausschließlich zum Zweck der Vertragserfüllung statt.
Newsletter
Die gesonderte Erfassung von persönlichen Daten, z.B. bei der Bestellung eines Newsletters, bedarf Ihrer gesonderten Zustimmung.
13. Anwendbares Recht / Schlussbestimmungen

13.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
13.2. Sofern der Kunde Kaufmann ist, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Erfüllungsort und der Gerichtsstand für die sich aus unserem Vertrag ergebenden Streitigkeiten der Sitz von Raceland Karting GmbH als Gerichtsstand
13.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im übrigen nicht berührt.





Raceland Karting GmbH   ¤  Raiffeisenstr. 13  ¤  59757 Arnsberg